Praxis Wendt UG Berlin Tempelhof

Stimmstörungen (Dysphonien)


Es gibt verschiedene Störungen der Stimme. Stimmstörungen, die durch eine Überbelastung der Stimme (z.B. Heiserkeit) auftreten  können, solche die kraftlos und schwach erscheinen und Stimmstörungen, bei denen kein Ton mehr hervorgebracht wird.
Auch in der der Pubertät treten manchmal stimmliche Veränderungen auf, die von Logopäden behandelt werden müssen.
Die Störungen der Stimme können orangisch und nicht orangisch(funktionell)und hormonell bedingt sein.
Wir stellen Ihnen auch hier einen Therapieansatz vor:

 

Funktionale Stimmtherapie

Bei diesem Ansatz zur Behandlung von Stimmstörungen ist die Grundlage die Beweglichkeit der Körpermuskulatur und der Kehlkopfmuskulatur.
Das heißt, wenn jemand verhaucht, rauh oder heiser ist, werden durch spezielle Übungen im Hinblick auf die unterschiedlichsten Auffälligkeiten die Funktionseinheiten der Kehlkopfmuskulatur trainiert.
Zu diesem Training werden bei der funktionalen Stimmtherapie auch Körperbewegungen zur Hilfe genommen, die dann Informationen vermitteln, die bishin zum Kehlkopf weiter geleitet werden können und somit eine Unterstützung bieten.
Diese Methode benutzt man, da es nicht möglich ist, direkt am Kehlkopf Hilfestellungen zu geben. Durch diese Form der Stimmtherapie erlernt der Stimmkranke die Ursachen der Stimmstörung und deren mögliche Vermeidung.

 


Texte (C) Praxis Wendt für Logopädie



Powered By Website Baker